StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 10:07 pm

"Richard hier hatte so eine schöne Schulzeit", fing Crouch an und lief Kenny mit den Händen in den Taschen seiner Lederjacke versenkt hinterher, "Er war beliebt und hatte tolle Noten, aber dann… Es ging bergab mit ihm als er seinen Job im Ministerium begann. Niemand war mit seiner Arbeit zufrieden und seine Beliebtheit schmolz dahin. Jetzt ist er ein armes kleines Arschloch, nicht wahr, Rich?"
Crouch zog seinen Zauberstab und drückte ihn ihrem Gefangenen in den Rücken, worauf dieser nur wimmernd antwortete, in dem er hastig nickte.
"Oh ja, ein kleines Arschloch…", sinnierte Crouch und lachte dann leise, "Er ist für uns wichtig, weil er mit Leuten der Mysteriumsabteilung zusammenarbeitet. Und weißt du was, Kenny? Ich hab ihn für dich ausgesucht, weil er nicht nur das ist…"
Bartys Lächeln verschwand und er sah Kenny von der Seite ernst an, ehe er weiter sprach: "Er ist ein Vergewaltiger und du darfst ihm alle Antworten auf unsere Fragen entlocken."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 10:22 pm

Sam hörte Crouch dabei zu, wie er die Lebensgeschichte dieses Richards erzählte. Irgendwie tat er ihm Leid. Er kam ihm vor wie der typische Loser. Und jetzt sollte er ihm womöglich noch irgendetwas antun. Sam wusste, dass die meisten Flüche nur funktionierten, wenn man sie wirklich ausführen wollte. Und falls Crouch ihm befehlen sollte, diesem Richard weh zu tun und er es nicht schaffen würde... wieder kroch die Angst in ihm hoch. 
Crouch redete währenddessen weiter und Sam, der ihm einen Moment kaum noch zugehört hatte, weil er viel zu beschäftigt damit gewesen war, darüber nachzudenken, ob er sterben würde, horchte auf einmal auf. 
Sie waren mittlerweile in einer Zelle angekommen und Sam sah den Mann an. "Stimmt das?" Sein Blick war kälter geworden. Aber Richard schwieg nur und sah ihn heulend an. "Ich habe dich gefragt, ob das stimmt?" Er zeigte mit seinem Zauberstab auf Richards Brust. 
Jetzt fing er auf einmal an zu sprechen. Viel zu schnell, aber fast verständlich. "Nein! Es war keine Vergewaltigung. Es war wirklich keine. Sie hat mich geliebt. Nur weil sie jünger war als ich-" Sam fragte dazwischen: "Wie alt war sie?" 
"14, aber das tut nichts zur Sache. Sie hat mich geliebt. Sie hat gesagt, dass sie mich liebt, sie-" Sam starrte den Mann einfach nur fassungslos an. Kälte machte sich in ihm breit. Kälte und Wut.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 10:28 pm

Barty lief langsam hinter Jack an der Kerkermauer entlang, die im trüben Licht der Kerzen hier unten kühl glänzte. Seine Augen fixierten erst den Gefangenen, dann Kenny, um dessen Reaktion besser sehen zu können. Er blieb neben ihm stehen und sah ihn dann einen Moment lang an, ehe er ernst sagte: "Seine Nichte. Seine Nichte war 14."
Abermals studierte er darauf das Gesicht des angehenden Todessers. Er wollte sich beweisen, um hier nicht sterben zu müssen, um ein neues Leben anzufangen… warum dann nicht mit etwas, bei dem es ihm leicht fiel? Crouch hatte gewusst, dass es ihm gefallen würde, also holte er Luft und stellte dem Gefangenen die erste Frage.
"Was bewahrt die Mysteriumsabteilung in Raum 042 auf? Sind es die Prophezeiungen?"
Keine Antwort. Crouch lachte leise, allerdings eher zu sich selbst als zu Kenny oder Richard. Er fing wieder an weitere Kreise um ihn und seinen Schützling zu drehen.
"Hast du mich nicht verstanden, Rich?"
"Ich weiß es nicht- Ich hab nichts mit der Abteilung zu tun, ich bin nicht-"
"Lüg mich nicht an, Rich. Ich weiß, dass du dort öfters bist und die Papierarbeit für sie machst. Also beantworte meine Frage oder Kenny hier wird sich um dich kümmern."
Wieder schwieg er.
"Kenny..."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 10:54 pm

Sam konnte einfach nur dieses Schwein anstarren. Dieses widerliche Monster, das hier vor ihm saß und auch noch sagte, dieses Kind hätte das freiwillig getan. Seine Nichte. Seine verdammte Nichte. Sam zitterte. Aber diesmal nicht aus Angst. Wut. Wut, die er vorher noch nicht gekannt hatte. Er wollte diesem Schwein weh tun. Er wollte das tun, was das Mädchen nicht hatte tun können. Er wollte diesem Monster zeigen wie es war, wenn man jemandem ausgeliefert war. Er sollte die ganze Hilflosigkeit abbekommen. Den Schmerz. 
In dem Moment, in dem Crouch seinen Namen sagte, hob er den Zauberstab und sagte: "Crucio!" Er hatte nicht einmal darüber nachdenken müssen, ob dieser Zauber überhaupt der richtige war. Oder dass das ein unverzeihlicher Fluch war. Einer von dem er gedacht hatte, dass er ihn nie verwenden würde. Nein, hier war er genau richtig. 
Im gleichen Moment in dem er den Zauber aussprach fing Richard an zu schreien. Und Sam sah, wie er sein Gesicht vor Schmerz verzerrte. Wie er nur noch schrie. Es war komisch auf dieser Seite zu stehen. Es tat gut, auf dieser Seite zu stehen. Erst nach einer Weile löste er den Zauber. Sah den Mann keuchend auf dem Boden liegen und ging in die Knie. "Du wirst nie wieder jemanden anfassen, der das nicht will. Nie mehr, verstehst du?" Das Arschloch sah ihn einen Moment lang an, als hätte er ihn nicht verstanden, nickte dann aber leicht. "Antworte mir gefälligst! Wirst du nochmal jemanden anfassen?" Nun schüttelte er richtig den Kopf. 
"Gut, nachdem wir das geklärt haben, kommen wir auf die Fragen zurück. "Aber ich weiß nichts!" Sam sah die Angst in dem Blick des Mannes. Wie hilflos er sich vorkam und immer mehr seiner Angst verschwand. Diese Leute waren nicht unbesiegbar. Jetzt nicht mehr. Als Sam war er vielleicht nicht gegen sie angekommen. Aber er war nicht mehr Sam. Er würde nie wieder so hilflos sein. Nie mehr. 
Kenny hob seinen Zauberstab und ein kaltes Lächeln formte sich auf seinem Gesicht. 
"Crucio!"
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 11:07 pm

Er hätte nicht stolzer sein können. Ein wenig fühlte er sich wie ein Vater, dessen Sohn etwas großartiges vollbracht hatte, doch Crouch wusste, dass es das nicht war. Kenny schien schnell zu lernen und er war eine Art Schützling für ihn, doch schätzte er ihn mehr als einen guten Freund. Zumindest würde er das, wenn der Kleine weiter so große Fortschritte machen würde.
"Du hast das da unten sehr gut gemacht", kommentierte er nur, während sie den Pub betraten und die Tür hinter ihm klirrend zu fiel. Draußen war es sehr kalt, sodass man meinen könnte, dass jeden Moment der Winter herein brechen würde und es schneite. Da schien jeder froh zu sein in den warmen Schankraum des Tropfenden Kessels zu kommen und dort ein warmes Butterbier zu trinken.
"Ich geb dir einen aus, Anderson", lachte er ihm entgegen und setzte sich an einen Tisch in der Nähe der Bar, ehe er den Kellner herwinkte. Erst jetzt fiel ihm auf, dass es der gleiche war wie beim letzten Mal. Huch.
"Zwei Feuerwhiskey", bestellte er rasch und klopfte Kenny abermals auf die Schultern, wie es schon getan hatte, als sie aus Malfoy Manor verschwunden waren. Crouch hatte dort sein Aussehen verändert, mit den gleichen Zaubern wie bei dem ehemaligen Donahue ihm gegenüber, sodass er nun schwarze Haare hatte, die kurz waren und ein wenig von seinem Kopf abstanden, während seine blauen Augen darunter hervor lugten und Sam mit einem kühlen Schmunzeln begutachteten.
"Geht's dir gut, Kenny? Oder möchtest du gleich noch mal einen?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Fr Sep 04, 2015 11:49 pm

Kenny fühlte sich gut. Nun gab es wohl ein Monster weniger auf der Welt. Ihm war klar, dass er früher nie so gehandelt hätte, aber er verdrängte diese Gedanken. Er wollte sie nicht wissen. Er durfte nicht zulassen, dass sie sich an die Oberfläche kämpften und ihn wieder zu dem kleinen Opfer werden ließen, dass er war. Er wollte keine Angst mehr haben. 
Crouch schien zufrieden mit ihm zu sein. Noch etwas, dass gut war. Schließlich hatte der Kerl ihn komplett in der Hand und wenn er ihn für nützlich befand war das eindeutig ein Vorteil. Er schien das ganze sogar feiern zu wollen und Kenny war ehrlich gesagt ein wenig aufgeregt. Es war lange her, dass er unter Menschen gewesen war. Draußen. 
Als sie den tropfenden Kessel betraten bemerkte er, dass sich quasi nichts verändert hatte. Es war immer noch dieselbe Schankstube, dieselben alten Tische und Stühle und dieselben Menschen, die hier herumhockten. 
Er setzte sich neben Crouch, der den Kellner herwinkte. Kenny sah auf und erstarrte. Es war, als würde sein altes Leben auf ihn einprasseln, als er seinen Bruder sah und wie er anscheinend ein wenig gestresst auf sie zukam um Crouchs Bestellung entgegen zu nehmen. Einen Moment lang wollte er aufstehen und auf sich aufmerksam machen. Ihm sagen, wer er war. Dass er lebte. Aber er blieb sitzen. In diesem Moment realisierte Sam, was passiert war. Vielleicht hätte es sogar noch ein zurück gegeben, als er den Schwur geleistet hatte. Vielleicht hätte man irgendetwas tun können. Aber jetzt nicht mehr. 
Er hatte einen Menschen getötet. Er hatte für die Todesser gefoltert und gemordet. Was war aus ihm geworden? Was war eigentlich aus ihm geworden? 
Jack stellte die Whiskeys auf den Tisch und lächelte ihnen beiläufig zu, bevor er sich umdrehte und zurück zur Bar ging und Sam starrte ihm einen Moment hinterher, bevor er es einfach nicht mehr aushielt und stattdessen den Whiskey herunter kippte. 
"Und, macht's Spaß?",fragte er Crouch, jetzt da er wusste, warum sie feiern gegangen waren.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 12:01 am

Crouch konnte hören wie es draußen anfing zu regnen. Das Geräusch von Wassertropfen, die gegen die alten Scheiben des Pubs prasselten mischte sich rasch mit den Worten, die die Gäste austauschten und die auch schließlich Kenny von sich gab.
Jack hatte nichts gesagt. Er hatte ihnen nur den Schnaps gebracht und war wieder gegangen, so angenehm und unauffällig wie es sich für einen guten Kellner gehörte. Er machte nur seinen Job, während sie gerade erst von einem kamen.
"Was? Das hier?", fragte er und lehnte sich ein wenig zurück, während er sein Glas nahm und vor Kennys Gesicht anhob. "Auf dich", prostete er ihm zu und während ein dunkles Lächeln wieder seine Lippen umspielte. Seine Miene wurde finster und kalt, während er den anderen betrachtete wie ein Werk, mit dem er sehr zufrieden war.
"Weißt du, Kenny… ich wollte nur, dass du verstehst was du getan hast. Und dass es nichts schlechtes ist. Dein altes Leben ist vorbei." Barty wandte sich ein klein wenig nach hinten und sah zu Jack wie er gerade jemand anderen bediente. Langsam wandte er sich wieder ab und seufzte, während er dann kurz seinen Kopf schüttelte, nur um dann am Feuerwhiskey zu nippen.
"Du hast jemanden getötet, aber weißt du was? Er hatte es verdient. Du hast heute Gutes geleistet und findest du nicht, das war es wert?" Wieder hielt er Inne und sein Lächeln verschwand gänzlich. Er sah Kenny eine Weile an, ehe er leicht sein Kinn hob. "Du könntest noch so viel andere Dinge tun. Willst du diese Zeit nicht nutzen, um an Stärke zu gewinnen?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 1:05 am

Sam sah Jack dabei zu, wie er über etwas lachte, was ihm irgendein Weasley zugerufen hatte, ließ seinen Blick über die Menschen schweifen und bemerkte, wie irreal sich das alles anfühlte, während Crouch auf ihn einredete. 
Ihm war klar, dass der Todesser ihm das alles nicht erzählte, weil er wirklich stolz auf ihn wäre oder etwas für ihn übrig hatte. Er wollte nur, dass Sam nützlich war und dazu musste er immer tiefer in die dunklen Künste gezogen werden. 
Aber trotz allem hatte Crouch nicht ganz unrecht. Sein altes Leben war vorbei. Ihm war klar, dass es keinen Weg zurück gab. Nicht einmal, wenn er den unbrechbaren Schwur nicht geleistet hätte. Seit heute nicht mehr. 
Kurz ging ihm durch den Kopf, was Jack wohl dazu sagen würde, wenn er wüsste, dass sein kleiner Bruder gerade einen Menschen getötet hatte. Er kniff kurz die Augen zusammen. 
Ihm war klar, dass auch er selbst das ganze vor gar nicht mal allzu langer Zeit noch verurteilt hätte. Aber seit damals war soviel passiert. Er war nicht mehr der Junge, der sich hinter Büchern und Zynismus versteckte, damit nur ja niemand mitbekam, wie unsicher er war und dessen größtes Problem darin bestand, wo er seinen Sommer verbringen sollte, damit er nicht nach Hause musste. 
Diese Zeit fühlte sich an, als wäre sie schon seit Jahren vorbei. Noch einmal sah er zu Jack, der wohl gerade ziemlich genervt von einem betrunkenen Gast der ihm hinterher pfiff durch den Raum stapfte. Sam gehörte hier nicht mehr her. Egal wie sehr er sich wünschte, dass es anders wäre, es gab keine Entscheidung. Die hatte es schon lange nicht mehr gegeben. Er würde bei den Todessern bleiben müssen. Nur eines konnte er sich dabei heraussuchen. Hier hatte Crouch Recht. Er konnte entweder als kleines Opfer bei ihnen sein, mit dem jeder tun und lassen konnte, was er wollte oder er konnte jemand werden, dem niemand etwas anhaben konnte. Nie wieder. 
Diese Entscheidung fiel nicht allzu schwer. 
"Du musst dich nicht so hochtrabend ausdrücken. Dass ich hier nicht mehr hingehöre weiß ich. Und genauso wissen wir beide, dass ich mich nützlich machen muss um bei euch bleiben zu können. Um das rauszufinden muss ich nicht meinen Bruder sehen."
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 1:20 am

Crouch nippte wieder an seinem Getränk und fing an zu grinsen, während er sich lässig gegen den Rücken seines Stuhls lehnte. Kennys Worte hatten ihn tatsächlich glücklich gemacht, denn auch wenn das Schlammblut ihm anfänglich als entnervend und schwach erschienen war, erkannte er jetzt, dass er recht schnell lernte.
"Du gibst ja schon Kontra - wow", lachte er deshalb nur und schmeckte das Brennen des Alkohols, während draußen der Sturm schlimmer zu werden schien und einige Menschen am Nebentisch sich jetzt schon darüber beschwerten, dass sie deshalb keine Lust hätten schon wieder mit Flohpulver reisen zu müssen.
"Ich dachte du wolltest ihn noch ein letztes Mal sehen, bevor du damit abschließt? Mir ist klar, dass du ihm nicht sagen kannst, dass du noch lebst und wer du in Wirklichkeit bist, aber von weitem ist doch auch recht schön…"
Barty wandte sich um und sah Jack hinterher, der gerade von einer Frau begrüßt wurde, die Crouch nur zu gut kannte. Die rothaarige und das kleine Kind an ihrer Hand unterhielten sich freundlich mit ihm, nachdem sie Jack kräftig umarmt hatte. Oliv schien mit dem Jungen sehr viel zu tun zu haben, denn anders konnte sich Crouch dieses dämliche Grinsen auf ihren rotangemalten Lippen nicht erklären. Er verdrehte die Augen, während er ihnen zuhören konnte.
"Alles in Ordnung, Jacky? Ich dachte ich schau mal vorbei und besorg dabei ein paar Kleinigkeiten in der Winkelgasse…", meinte sie strahlend, als Barty gerade mit einem Blick bemerkte, dass diese "Kleinigkeiten" aus zehn Papiertüten zu ihren Füßen bestanden. "Wir ähm… dachten eigentlich wir besuchen dich alle mal, also auch David und so, weil…", plötzlich veränderte sich ihre Stimmlage und sie wurde traurig. "Hör mal, ich weiß nicht wie ich das sagen soll, aber es ist ein Brief gekommen. Vom Ministerium."
Barty wurde nun aufmerksamer und drehte sich unauffällig zu Kenny zurück, während er lauschte.
"Es gab einen Ausbruch… aus Askaban" Oliv senkte betrübt ihren Kopf und hielt ihm einen Umschlag entgegen. "Könntest du Rowan bescheid geben? Ich würde gerne mit euch darüber reden unter vier Augen. Es geht um Roel."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 1:31 am

Sam antwortete ihm nicht. Schließlich hätte er wirklich gut auf diesen kleinen Ausflug verzichten können. Er musste nicht noch einmal sehen, welches Leben man ihm gestohlen hatte.
Crouch schien allerdings etwas entdeckt zu haben und Sam folgte seinem Blick. Irgendwer war auf Jack zugegangen. Eine Frau die zu alt schien um mit ihm befreundet zu sein. Vielleicht hatte sie ja irgendwas mit seinem Freund zu tun, falls die beiden noch zusammen waren. 
Er hörte ihnen mit halbem Ohr zu, bis er auf einmal aufhorchte. Roel? Askaban? Er sah einen Moment zu Crouch. Das hörte sich nicht sonderlich gut an. Jack antwortete mit besorgter Stimme: "Warum, was ist passiert? Ist alles in Ordnung mit ihr. Also zumindest soweit wie-" Er brach ab und Sam wurde klar, dass er keine Ahnung hatte, dass sie lebte und mehr oder weniger wohlauf war. 
"Natürlich sag' ich Rowan bescheid. Ich sage nur kurz Tom, dass ich weg muss, ja?" Und damit verschwand er.
Nach oben Nach unten
Olivia Applebee
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 24.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 1:45 am

Dieser Brief war für Oliv überraschend gekommen. Natürlich, weil sie einerseits nicht erwartet hatte, dass jemand so etwas furchtbares tun würde, aber auch da sie gedacht hatte, dass die nächste Nachricht vom Ministerium nicht über Roel sein würde. Diese Geschichte schien beendet, die von Sam allerdings nicht.
Oliv hatte nicht gewollt, dass man Sam für tot erklärte oder die Suche aufgab. Das hätte sie nie gewollt. Aber jetzt erschien ihr diese Nachricht besser zu verdauen, als dass der leblose Körper von Roel aus Askaban gestohlen wurde. Womöglich von Todessern.
Ein kalter Schauer für ihr über den Rücken, während sie irgendwie versuchte Timmy zum schlafen zu bringen. Er war unruhig heute Nacht und während er endlich seine Augen schloss und regelmäßig anfing zu atmen, deckte sie ihn leise zu, stand vorsichtig auf und schloss die Tür zum Gästezimmer hinter sich, ehe sie die Treppen des Hauses der Familie Black hinunter in die Küche ging, in der schon einige der anderen saßen.
Alle waren still. Sirius und Snape waren nicht da, es saßen nur Jaque, Lupin, Arthur, Rowan und Jack da, sowie Molly die im Hintergrund irgendetwas in der Küche zu machen schien. Vielleicht machte sie ihnen etwas zu essen, vielleicht wollte sie sich auch nur ablenken.
"Timmy schläft jetzt. David kommt bald, er wollte Franky noch zu Grace nach Hause bringen, bevor er herkommt", sagte sie leise, setzte sich und seufzte, ehe sie sich über die Augen fuhr.
"Was ist passiert?", die Stimmung in der Küche spannte sich plötzlich an, während Rowan seinen Kopf und zu Oliv sah, erst dann blickte er langsam in die Runde.
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 12:03 pm

Jack hatte seine Hand auf die von Rowan gelegt. Er wusste zwar nicht, was genau passiert war, aber er konnte es sich denken. Todesser waren aus Askaban geflohen und bei all dem Trubel war Roel gestorben. 
In ihm selbst zog sich ebenfalls etwas zusammen, wenn er darüber nachdachte. Bisher war die ganze Sache mit Roel so von Sammys Verschwinden überschattet worden, dass er kaum darüber nachgedacht hatte. Erst jetzt wurde ihm langsam klar, dass sie weg war und er konnte nicht anders als immer wieder daran zu denken, wie sie damals versucht hatten, herauszufinden, was Sam versteinert hatte. Oder wie er sie damals in Dublin besucht hatte... und dann kam ihm dieser eine Abend, über den er seitdem immer wieder nachgedacht hatte. Der Abend, an dem sie vor dem Gryffindorturm auf ihn gewartet hatte und ihn um Hilfe gebeten hatte. Und er hatte sie abgewiesen.
Die Tür öffnete sich langsam und David kam herein. Er sah abgekämpft aus, nickte einmal kurz in die Runde und setzte sich dann ebenfalls an den langen Tisch, um schließlich Oliv anzusehen. Anscheinend ging er davon aus, dass sie so eine Nachricht besser überbringen konnte als er selbst.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Olivia Applebee
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 24.05.14

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Sa Sep 05, 2015 12:18 pm

Oliv bemerkte Davids Blick und seufzte erst einmal, bevor sie wieder zu Rowan und Jack sah. Jaque neben ihr hatte seinen Kopf gesenkt und die Arme verschränkt, sodass sie seinen Gesichtsausdruck nicht erkennen, aber es sich durchaus denken konnte, wie sich seine Miene verfinsterte.
"Roel ist verschwunden. Wir wissen nicht, wo sie abgeblieben ist und was mich am meisten beunruhigt… Es passierte wahrscheinlich gleichzeitig oder vor dem Ausbruch der Todesser aus Askaban. Ähm…", Oliv sah zu David und ballte ihre Hände zu Fäusten, während sie sie auf den Tisch legte.
"Crouch… fehlt auch. Wir wissen allerdings nicht, ob das nicht das Werk von Fudge und seiner Vertuschungspolitik ist. Ich möchte diesen Verdacht eigentlich nicht aussprechen, aber ich denke, dass der Minister vielleicht etwas damit zu tun hat."
Jaque regte sich, sein Kopf hob sich leicht, während leere Augen gegen die Tischplatte starrten. "Die Regierung unternimmt nichts. Du-weißt-schon-wer ist zurück und sie tun nichts. Potter wird als Lügner abgestempelt und jetzt stehlen sie mir auch noch meine Tochter."
Stille herrschte im Raum, bis Oliv ihre Hand auf Jaques Schulter legte. "Wir wissen gar nicht sicher, ob-"
"Es ist mir egal, ob wir es nicht sicher wissen. Wir würden es, wenn der Minister endlich begreifen würde, dass wir handeln müssen."
Jaque war aufstanden und ging in der Küche umher, wurde von Molly rasch gefragt, ob er sich nicht wieder hinsetzen wolle, aber er schüttelte energisch nur den seinen Kopf.
"Sie ist weg?", plötzlich sahen alle zu Rowan, als dieser das Wort ergriff. "Roel ist einfach weg?", fragte er lauter, während man ihm ansehen konnte, dass die Wut in seinem Blick ebenfalls ins Unermessliche stieg. "Und was gedenkt ihr nun zu tun? Ebenfalls nur warten, dass etwas passiert? Wir müssen sie suchen, wir müssen- Wenn sie tot ist, will ich sie beerdigen, ich will nicht, dass sie irgendwo in ein Loch geworfen wird und wir sie vergessen-"
Kurz regte sich etwas unter den anderen, ehe Oliv ihnen einen bösen Blick schenkte. Vielleicht war es die Tatsache, dass Roel den dunklen Lord zurück gebracht hatte oder die, dass sie nicht verstehen konnten, dass sie da hinein gezogen wurde und nichts dafür konnte.
"Bitte", sagte Rowan schließlich und nahm dabei Jacks Hand, als ob er sich festhalten müsste. "Bitte können wir nicht-"
"Lasst den Jungen einfach in den Orden, verdammt!", Rowan sah zu Jaque, der sich wieder ihnen zugewendet hatte. "Er ist alt genug. Lasst ihn helfen."
Langsam wanderte Jaques Blick hinüber zu Jack, wo er hängen blieb und ihn sanft anlächelte. "Und ihn auch. Er hat einen Bruder verloren und Rowan eine Schwester. Wir können die beiden nicht einfach sitzen lassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr uns helfen. Oder besser gesagt… dem Orden."
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 9:15 pm

Jack hörte den anderen schweigend zu und mit jedem Wort wurde sein Abscheu größer. Warum entführte man eine leblose Hülle? Ihm gingen Gedanken durch den Kopf, die ihn schaudern ließen. Einer schlimmer als der andere, aber er hütete sich davor, sie auszusprechen. Schließlich ging es den anderen schon schlecht genug, ohne das er auch noch seinen Senf dazu gab. Ganz davon abgesehen, dass sie sich diese Gedanken wahrscheinlich selbst machten. 
Er drückte einfach nur Rowans Hand und wusste nicht, was er sonst tun sollte. Wieder ging ihm durch den Kopf, dass er vielleicht etwas hätte ändern können. Wenn er nur nicht so verdammt stur gewesen wäre. Jack biss auf seinen Lippen herum, während vor seinem inneren Auge immer wieder Roels verzweifeltes Gesicht auftauchte. 
Erst als Jaque wieder anfing zu reden und nun auch ihn miteinbezog sah er wieder auf und brauchte einen Moment, bis ihm klar wurde, was er gesagt hatte. Er hatte schon früher darüber nachgedacht, ob er zum Orden gehen sollte, aber ehrlich gesagt hatte er erst wieder ein wenig Normalität in sein Leben bringen müssen. Nicht nur für sich. Auch Rowan hatte eine Pause verdient gehabt. 
Aber jetzt... 
Jack nickte. Vielleicht hatte der Orden sogar Informationen, die ihm irgendwie bei Sammy weiterhelfen würden. Auch wenn er nicht wirklich daran glaubte. Immerhin kannte er genug Leute hier. Irgendwer hätte ihm bescheid gesagt. Trotzdem war es wichtig, hier nicht einfach nur zuzusehen. Denn auch wenn der einzige wirkliche Beweis für die Rückkehr Du-weißt-schon-wers das Wort eines Minderjährigen war und die Regierung alles daran setzte ihn unglaubwürdig zu machen, wenn man genauer nachdachte, wusste man einfach, dass er Recht haben musste. 
"Also ich wäre dabei",antwortete er leise, mit den Gedanken wieder bei Roel und Sam.
David, der immernoch recht blass war ergriff nun ebenfalls das Wort: "Was heißt hier, wir sollen sie mitmachen lassen? Wir suchen doch sowieso Leute." Er wandte sich nun an Jack und Rowan: "Falls ihr helfen wollt, hat sicher niemand was dagegen. Ihr müsst vielleicht vorher ein paar Fragen beantworten, aber das ist Routine." Lupin nickte nun ebenfalls: "Ich denke ihr seid dabei."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Rowan Salem
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 9:32 pm

Rowan sah zu Oliv, ehe er langsam seinen Blick senkte und erst wieder aufsah, als Jack zustimme und David ebenfalls bekundigte, die Idee gut zu finden. Währenddessen sackte sein Herz immer tiefer in seiner Brust. Es schmerzte darüber nachzudenken, dass was sie Roel angetan hatten. Es tat weh, einfach so sehr, dass er es kaum aushielt und eigentlich jeden Tag damit verbracht hatte, zu versuchen es zu vergessen, da er wusste, dass er nichts tun konnte und es ihn verrückt werden ließ.
Aber jetzt… er hatte die Möglichkeit etwas zu unternehmen. Er würde die Chance bekommen seine Schwester zu finden und ihr einen schönere Aufenthaltsort zu besorgen, bis ihre Seelenlosigkeit endgültig ihr Leben beenden würde.
Rowan schloss die Augen. Darüber hatte er bisher kaum nachgedacht. Er hatte es nicht zulassen wollen, aber ihm war klar, dass Roel schon jetzt tot war. Menschen überlebten einen Dementorangriff nicht lange. Sobald die Seele verschwunden war, siechte der Körper nur noch dahin, bis er ebenfalls starb.
Er hätte sie gerne bei sich gehabt, bis es soweit war. Er hätte gerne dafür gesorgt, dass sie ehrenvoll starb und nicht in einer dreckigen Zelle in Askaban. Aber das hatte Fudge und seine Regierung nicht zugelassen. Sicherlich war es ihnen zu gefährlich erschienen, vielleicht hatten sie Angst gehabt, dass er damit an die Öffentlichkeit ging. Doch das hätte er nicht getan. Er hätte sie irgendwann beerdigt und dann trauern können. So wie die Lage jetzt war… er wusste nicht, wie er überhaupt damit fertig werden sollte. Er wollte doch nur seine Schwester wieder haben-
Rowan presste seine Lippen aufeinander und verschränkte seine Arme, ließ Jacks Hand los und fuhr sich kurz über seiner linken Hand über seine Augen. "Ich bin dabei. Ich kann es nicht ertragen, nichts tun zu können."
Oliv nickte und lächelte bitter. Er kannte diesen Gesichtsausdruck von ihr, den hatte sie auch gehabt, als seine Mutter gestorben war und sie das erste Mal geglaubt hatten, Roel wäre ebenfalls tot. Rowan versuchte ein wenig aufmunternd zu schmunzeln, doch er bemerkte, dass es nicht funktionierte. Oliv konnte das besser, sie war immer für ihn wie eine zweite Mutter gewesen und hatte gespürt wie sie ihn aufheitern konnte, auch wenn er wusste, dass es ihr jetzt genauso schwer fiel wie ihm.
Nach oben Nach unten
http://monsters-run.tumblr.com
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 9:54 pm

Crouch schien immer wieder Leute aufzutreiben, die es verdient hatten, hier zu sein und Kenny freundete sich mit der ihm zugeteilten Aufgabe an. Schließlich war nichts schlechtes Daran, diesen Monstern zu zeigen, wie es sich anfühlte, was sie anderen antaten. 
Früher hätte er es verurteilt. Natürlich. Aber der Mensch, der er früher gewesen war, existierte nicht mehr. Mit jedem weiteren Besuch im Kerker fiel ein Stück seiner alten Angst ab. Nur Nachts wachte er manchmal schweißgebadet auf. Es war nicht mehr nur Caleb, der seine Alpträume heimsuchte. Manchmal war es auch sein eigenes Gesicht, dass ihm kalt entgegen sah. Aber es gab so viel zu tun, dass er nicht viel Zeit hatte, darüber nachzudenken, was das bedeuten sollte. 
Auch im Moment arbeitete er. Wenn man auch sagen musste, dass es nicht gerade schwere Arbeit war. Crouch war dabei, einen weiteren Ministeriumsangestellten zu befragen, der es wohl früher lustig gefunden hatte, seine Muggelfrau zu schlagen. Aber er redete so bereitwillig, dass Kenny nicht gebraucht wurde und stattdessen nur zusah, während er im Hinterkopf schon wieder die regeln fürs apparieren durchging, dass er nun endlich lernte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 10:13 pm

Was die Zufriedenheit mit Kenny anging, konnte sich Crouch nicht beklagen. Alles war genau so wie er es sich gewünscht hatte, sodass er sich manchmal fragte, ob es nicht alles doch ein herrlicher Traum war, aus dem er bald erwachen würde.
Eigentlich hatte er damit gerechnet, dass das Schlammblut Ärger machen würde, dass er weinte und nach seiner Mami rief, während er an Roels Rockzipfel hing wie ein kleines Kind, das nicht seinen Willen bekam. Doch er war nicht so schwach, wie seine Artgenossen. Kenny war etwas besonderes, weil Crouch ganz genau wusste, dass er eigentlich Spaß daran fand. So ein Schlammblut war ihm in seinem Leben noch nie untergekommen und er hatte Gefallen daran gefunden es zu formen, sodass Kenny irgendwann seine kleine Erfindung sein würde.
Gerade in letzter Zeit hatte er sich auch um seine weitere Ausbildung gekümmert. Wegen Calebs krankhafte Schwäche für ihn hatte er ja nicht mehr sein letztes Schuljahr zu Ende bringen können und deshalb hatte Crouch ihm so viele Bücher und Lehrmaterial mitgebracht, wie er eben brauchte, um einen anständigen Schulabschluss wenigstens vortäuschen zu können. In seinen Papieren stand zwar, dass er bereits eine Schule in Nordamerika besucht hatte, doch die waren zugebener Maßen nicht so gut wie die in Europa.
Das Apparieren lernte er bei ihm. Er hatte sich vorgenommen es ihn recht schnell beizubringen, damit sie sich nicht länger damit aufhalten mussten und er sich stattdessen auf seine Arbeit konzentrierte, die ihm doch recht schnell zu gefallen schien. Auch das konnte Barty nur mit einem Grinsen kommentieren.

Christopher schrie. Er hatte wohl Angst und fing an zu weinen, was Barty nur mit einer Handbewegung von sich abwehrte. Er verdrehte die Augen und drückte ihm seinen Zauberstab direkt in seine Wange, an der mit Dreck vermischte Tränen herab liefen und seine sonst so stoische Visage kaputt und zerbrechlich wirken ließen.
"Die Prophezeiung", jammerte er, sodass Crouch seine Stabspitze nur noch mehr in seine Haut rammte.
"Ja?", sagte er ungeduldig und bleckte dabei seine Zähne. "Wo ist sie?"
"In der Mysterienabteilung- ich weiß nicht genau wo, wirklich! Bitte lasst mich gehen, bitte-"
"Eine Stunde immer das gleiche Geheule. Dabei warst du doch bei deiner Frau auch immer so kreativ, was ihre Bestrafungen angeht. Willst du nichts mehr erzählen, willst du wirklich nicht?"
"Was- meine Frau, ich nein-", er sah Barty mit aufgerissenen Augen an und schüttelte den Kopf. "Bitte- ich will nicht sterben bitte- es tut mir Leid, ich weiß nichts ich kann nicht- Ich will zurück zu meiner Frau, bitte-"
Doch Crouch hob nur seine Brauen und seufzte langsam. Es hatte keinen Zweck mehr. Sie waren ohnehin ein wenig zu spät dran.
"Kenny. Erledig den Rest."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 10:34 pm

Gelangweilt sah er Crouch dabei zu, wie er den Mann weiter ausfragte und lehnte dabei an der kalten Steinwand. Er hoffte, die Befragung würde bald zu Ende sein. Anscheinend schien doch sowieso niemand von dieser verdammten Prophezeiung zu wissen. 
Nur einen Moment später rief ihn Crouch zu sich und Kenny hob seinen Zauberstab: "Avada Kedavra!" Er sah kurz das Erkennen in den vor Angst aufgerissenen Augen. Das Wissen, dass er jetzt sterben musste, aber bis der Mann leblos auf dem Boden lag hatte Kenny sich schon wieder umgedreht und ging in Richtung Tür. "Was gibt es heute sonst noch? Lebt Brown noch oder können wir mit dem Unterricht weiter machen?"
Er grinste seinem Gegenüber zu: "Denn weißt du, ehrlich gesagt habe ich genug davon, jedes Mal mit dir Händchen zu halten, wenns Mal weiter weg geht."
Anfangs hatte er sich selbst darüber gewundert, aber er kam ganz gut mit dem Todesser aus. Natürlich war ihm klar, dass er genauso ein Monster war wie die, die er jeden Tag bestrafte, wahrscheinlich sogar ein noch größeres. Aber was wie eine Zweckgemeinschaft angefangen hatte, da er eben einfach mit ihm klarkommen musste, ging mittlerweile so weit, dass er das Arschloch fast schon ein wenig leiden konnte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 10:57 pm

"Hah- was hättest du wohl gerne, was?", grinste er zurück und schüttelte dann seinen Kopf, ehe er sich ein paar Strähnen aus dem Gesicht wischte. "Nein, Ken - wir haben leider keine Zeit für den heutigen Unterricht, ich hoffe du kannst dich bis morgen gedulden. Bis dahin können wir aber gerne wieder Händchen halten wenn du willst", er hielt ihm einen Moment seine Hand hin, grinste wieder und nahm dann seine Lederjacke, die er rasch über seine Schultern warf.
"Brown lebt nicht mehr. Heute morgen gestorben, nachdem er versucht hat Bellatrix zu beleidigen. Dummer dummer Fehler", kommentierte Barty, ehe er die Tür zum Kerker öffnete und Kenny hindurch ließ, nur um ihm dann selbst zu folgen.
"Wir müssen allerdings ins Kaminzimmer. Ich habe es erst vorhin erfahren…", als die Tür hinter Anderson zugefallen war, hob Crouch leicht sein Kinn und schmunzelte ihn an, ehe es wieder zu einem Grinsen wuchs, welches nicht mehr vor Freude hatte Strahlen können. Es war so weit und er hoffte, dass Kenny die Überraschung gefallen würde. "Der Lord will dich sehen."

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 11:12 pm

"Naja, er schien mir noch nie sonderlich helle zu sein",antwortete er auf Browns ableben und sah Crouch mich hochgezogenen Brauen an um zu erfahren, was sonst der Grund sein konnte, dass es heute keinen Unterricht gab. Der Todesser schien auf jeden Fall recht aufgeregt zu sein. 
Als er endlich ausspuckte um was es ging, fror Kennys Gesicht einen Moment ein und er wurde vorsichtig. "Warum will er mich sehen?",fragte er und versuchte, sich nicht anmerken zu lassen, dass ihn das Ganze mehr als nervös machte. Was, wenn er herausgefunden hatte, wer er wirklich war. Wenn er wusste, was er war. Sam wurde schlecht bei dem Gedanken. 
Er zählte innerlich bis fünf und kam langsam wieder runter. Wie sollte der Lord schon irgendetwas gemerkt haben? Kenny arbeitete gut. Er tat alles was die anderen auch taten. Manchmal vielleicht sogar ein wenig kaltblütiger. Also gab es nichts, was ihn verdächtig machen könnte. Nein, der Lord hatte sicher nichts gemerkt. 
Trotzdem war er angespannt, als sie endlich vor dem Kaminzimmer standen. Kurz dankte er fast schon der Tatsache, dass er es gelernt hatte, sich seine Gefühle nicht anmerken zu lassen. Schließlich hätte ihn das wahrscheinlich schnell verraten. Aber so sah es wahrscheinlich einfach nur aus wie die normale Aufregung die man verspürte, wenn man jemandem gegenübertrat der so viel mächtiger war, als man selbst.
Ohne einen Moment des wartens, der ihn womöglich hätte schwach wirken lassen, öffnete er die Tür, ging hinein und kniete sich vor den Lord. "Ihr wolltet mich sprechen, Herr?" Während er sprach, musterte er aus dem Augenwinkel seine Umgebung. Der Raum war voller Leute. Würde heute etwas wichtiges passieren? Hatte der Lord vielleicht sogar herausgefunden, was es mit der Prophezeiung auf sich hatte?
Darüber, dass er ihn einfach vor aller Augen töten wollte, versuchte er einfach nicht nachzudenken, auch wenn er die Angst genau spüren konnte, die kurz davor war, hoch zu kommen.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   Mo Sep 07, 2015 11:52 pm

Der Lord sprach erst nicht, was die Temperatur im Zimmer trotz des prasselnden Feuers im Kamin um einige Grad unter Null fallen ließ. Zumindest fühlte es sich für Barty so an.
Alles war spärlich beleuchtet, sodass tatsächlich nur das Feuer als einzige Lichtquelle die dunkelschimmernden Masken der Todesser erhellte. Lichtblitze und Reflexionen huschten auf den verzierten Oberflächen der metallenen Gesichtern umher, bevor Crouch hinter Kenny weg ins Dunkel trat, seine Kapuze überwarf und seine eigene Maske aufsetzte. Sie war neu. Glatt poliert und silbern schimmernd wirkte sie anders als die, die er gehabt hatte, als der Lord das erste Mal versucht hatte die Zaubererschaft in diesen Befreiungskrieg zu führen. Sie war feiner und kunstvoller gefertigt worden, das hatte er sofort bemerkt, als er sie das erste Mal in der Hand gehalten hatte. Er hatte es als eine Art Aufstieg wahrgenommen, ein Beweis für seinen Rang und seine Starke Verbindung zum Dunklen Lord, der dem Schlammblut vor ihm nun ohne sein Wissen etwas geben würde, was Barty nicht für möglich gehalten hatte.
Er betrog ihn. Und seltsamer Weise… Barty fühlte sich nicht schlecht. Er hatte Nächte lang darüber nachgedacht, war langsam immer sicherer zum Schluss gekommen, dass er nicht nur nichts fühlte, sondern auch bemerkte wie gut es ihm tat. Es war ein Gefühl der Macht. Aber konnte er Macht über den Lord haben?
Barty verstand sein eigenes Handeln nicht mehr. Früher hätte er seinen Herrn niemals betrogen. Er wäre lieber tot umgefallen, als ihm einen falschen Todesser vorzusetzen, nur weil ihn seine Freundin dazu ermutigt hatte. Doch irgendwie und irgendwann war es nicht mehr Roels List gewesen. Es war seine geworden und das Beste war: Sie funktionierte.
Der dunkle Lord trat einen Schritt auf Kenny zu, sah von oben auf ihn herab und begann leicht zu lächeln, während sein Blick etwas Erstauntes in sich trug.
"Kenny Anderson… dass ich deinen Namen einmal ausspreche und dabei so einen Stolz empfinde, hätte ich nicht erwartet."
Die Todesser bewegten sich nicht, erst nach Voldemorts Bemerkung kicherten einige leise, darunter auch Bellatrix, die Barty trotz der Maske an ihrer dunklen Haarmähne sofort erkannte.
"Du warst uns sehr nützlich in den letzten Wochen. Du hast uns Informationen beschafft, von Menschen, an denen sich schon einige von uns die Zähne ausgebissen hatten…", mit einem leichten Seitenblick bemerkte Barty wie Lucius Malfoy seinen Kopf senkte. Er war erbärmlich, so müde und krank wie er inzwischen aussah und immer noch versuchte so hochherrschaftlich zu wirken wie vor Voldemorts Rückkehr.
"Es ist Zeit, dass du deine Belohnung dafür erhälst…", fuhr der Lord fort und lächelte abermals, doch dieses Mal war es wesentlich kälter und vor allem ehrlich.
Ein kalter Schauer jagte über Crouchs Rücken. Er meinte es ernst. Der Lord verspottete Kenny nicht. Er war sich sicher, dass es nun passieren würde.
"Bist du bereit mir für immer zu dienen?"

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   So Sep 13, 2015 3:03 pm

Der Boden war kalt unter seinen Knien und die Umhänge der umstehenden Todesser raschelten leise, während der Lord das Wort ergriff und sich eine Welle der Erleichterung in ihm ausbreitete. Er wollte ihn nicht töten. Er war stolz auf ihn. Kennys Leben war also noch eine Weile gesichert. Anscheinend hatte er gute Arbeit geleistet. 
Trotz allem war er froh, wenn er das Zimmer und die kalte, schneidende Stimme des Lords verlassen konnte. Aber der Lord hatte ihn wahrscheinlich nicht einfach nur gerufen um ihm zu sagen, dass er stolz auf ihn war, also blieb Kenny sitzen und hörte ihm weiter zu. 
Auf einmal erwähnte er eine Belohnung und ein leises Raunen ging durch die Menge. Kenny bekam eine Gänsehaut. Er wusste nicht, was er davon halten sollte. Schließlich war ihm nach der Zeit hier in Malfoy Manor klar, wie unberechenbar der Lord war. Wer wusste schon, was in seinen Augen eine Belohnung war?
Trotzdem antwortete er auf seine Frage mit fester Stimme: "Ja natürlich, Herr" und hoffte einfach nur, dass er damit alles richtig gemacht hatte.
Nach oben Nach unten
Barty Crouch Jr.
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 1091
Anmeldedatum : 10.11.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   So Sep 13, 2015 3:28 pm

Während die Kälte im Raum trotz des prasselnden Feuers immer stärker zu werden schien und Barty spürte wie seine Haltung immer steifer wurde, beobachtete er Kennys Silhouette, die langsam das aussprach, was ihr Herr hatte hören wollen. Barty lächelte ein wenig. Ein Knoten in seiner Brust schien sich aufzulösen und bevor er wusste, was es sein konnte, spürte er wieder dieses Gefühl des Triumphes. Gleich war es so weit, gleich…
Der dunkle Lord trat einen Schritt näher auf Kenny zu und sah ihn von oben herab einen Moment lang abschätzend an, ehe er seine tot wirkende, bleiche Hand ausstreckte und sie vor sein Gesicht hielt.
"Gib mir deinen linken Arm", befahl er so kalt, dass es wie ein Messer durch die Luft des Raumes schnitt und in Bartys Kopf nachhallte. Kenny hob seinen Arm, er wusste nicht, ob der Kleine begriff, was hier passierte, noch ob er wusste, was das für seine Zukunft bedeutete, doch als Voldemort sein Handgelenk grob packte und seinen Ärmel nach hinten schob, in dem er nur kurz seinen Zauberstab darüber bewegte, musste er verstanden haben.
Der Lord sagte nichts mehr. Die Stille war ohrenbetäubend. Fast hätte Crouch aufschreien wollen, nur um die Anspannung zu lösen, nur um aus dieser Qual befreit zu werden, bevor er fast schon ekstatisch zusah, wie die Zauberstabspitze des bleichen Stabes auf Kennys Haut niederfuhr und sich dort schwarze Tinte ausbreitete.

_________________



.
.

»Jack Donovan. FUCKING Jack Donovan.«
.
.

Nach oben Nach unten
Kenny Anderson
Potterhead
Potterhead
avatar

Anzahl der Beiträge : 266
Anmeldedatum : 02.09.15

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   So Sep 13, 2015 4:16 pm

Der Lord kam einen Schritt auf ihn zu und blieb dann vor ihm stehen und Kenny sah auf. Die roten Augen des Zauberers sahen ihn einen Moment lang abschätzend an und unter dem emotionslosen Gesicht, dass er sich antrainiert hatte, bemerkte er, wie die Angst in ihm immer größer wurde. Was hatte er vor? Kenny überlegte sich, ob er ihn foltern würde oder ob vielleicht sogar die kleine Rede, die er vorher gehalten hatte doch nur reiner Sarkasmus gewesen war, als der Lord von ihm verlangte, dass er ihm seinen linken Arm geben sollte. Erst jetzt traf ihn die Erkenntnis, was hier passierte. Das dunkle Mal. Natürlich. 
Ohne darüber nachzudenken streckte Kenny seinen Arm aus, während sich eine Taubheit über seine Gedanken und Gefühle legte. Er funktionierte nur, während der Lord seinen Zauberstab hervor holte und die Spitze langsam auf seinen Arm nieder fuhr. 
Kenny starrte darauf, spürte, wie Schmerzen sich erst leicht, dann immer stärker durch seine Haut fraßen wie Säure und ein schwarzes Muster wie Tinte etwas formte, dass er schon viel zu oft auf den anderen Todessern gesehen hatte. Er verzog das Gesicht. Sein Körper war komplett angespannt, während sich ein Bild vor sein inneres Auge schob. Sein Himmelbett in Hogwarts. Aufgeschlagene Bücher. Wie hatte es so weit kommen können?
Eine letzte Welle des Schmerzes ließ das Bild verblassen und er sah stattdessen den schwarzen Totenkopf auf seinem Unterarm und den zufriedenen Blick des Lords, der sein Werk betrachtete, während er selbst die alte Verzweiflung spürte und wie sie langsam wieder sein denken einnahm. Aber er durfte es nicht zulassen. Nein. Dieses Zeichen war gut. Es war eine Garantie auf Kenny Andersons Leben. Er war offiziell ein Todesser. Und Sam Donahue, das schwache, nutzlose Schlammblut existierte nicht mehr.
Kenny, der bisher nur still zugesehen hatte sah auf und lächelte. "Danke, Herr."
Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   So Sep 13, 2015 4:47 pm

Die Stimmung war ausgelassen. Jeder schien Spaß zu haben, während Roel nur ihr falsches Lächeln lächelte. Sie wusste nicht, ob jemand bemerkte, dass sie nicht daran teilnehmen konnte, zu sehr lenkte sie das Stechen in ihrer Brust ab, der Schmerz, der sich durch ihren Körper fraß.
Sie hatte zugesehen. Bei Sams Zeremonie. Sie hatte gesehen, wie er herein gekommen war, hatte ihre Maske überprüft, ob sie auch fest genug auf ihrem Gesicht saß, ehe sie versucht hatte, zu zu sehen. Aber sie hatte es nicht geschafft. Egal wie sehr sie sich angestrengt hatte, egal wie sehr sie versucht hatte, das alles nicht an sich heran zu lassen, der Schmerz war wieder gekommen.
Ein wenig fühlte es sich nach Scham an, nach Reue, doch sie drückte dieses Gefühl weg, stieß es von sich, als ob es eine Krankheit wäre. Immerhin hatte sie dann die Augen zugemacht, hatte unter ihrer Maske gebetet, dass es bald vorbei wäre und sie sich endlich wieder ihrer Arbeit widmen konnte.
Immerhin ging es hier nicht um Reue. Es ging um darum, dass ihr das blöde Schlammblut irgendwie Leid tat und das alles nur eine Quälerei war. Anfangs hatte sie noch irgendwie gehofft, ihm helfen zu können, aber sie hatte schnell gemerkt, dass es zu spät war. So bald Kenny vor den Lord getreten war, schien er für immer zu ihnen zu gehören. Es war also alles eine Zeitverschwendung. Eine riesige große Lüge, die es nicht wert war weiter zu führen.
Roel nippte an ihrem Wein. Sie hatte keine Lust mehr auf diese Charade. Sie würde sich heraus halten und Kenny sein Ding durchziehen lassen, das hatte sie beschlossen. Jegliche Ablenkung wäre ohnehin nicht gut, wenn sie es einfach schaffen wollte hier ein so erträgliches Leben zu führen, wie es eben ging.
Roel legte ihren Blick langsam von ihrem Gesprächspartner ab, irgendein ihr bisher unbekannter Verwandter der Blacks, der sich nuscheln entschuldigte, dass er kurz austreten müsste und sah dann langsam hinüber zu Crouch, der Kenny lachend auf die Schulter schlug. Er war zufrieden und das beruhigte Roel, das bedeutete immerhin, dass er ihr nicht wieder Nachts die Ohren voll heulen würde. Er war zur Zeit so weinerlich, da ihm wohl die Durchführung Voldemorts' Plan nicht schnell genug ging. Genervt rollte sie mit ihren Augen. Er war ungeduldig seit sie aus Askaban zurück gekehrt waren und das machte sie ebenfalls ganz nervös.
Sie waren inzwischen fast allein. Die meisten waren schon zu Bett gegangen, während Roel, Barty und Kenny noch in der Küche saßen und den letzten Tropfen der Weinflaschen vernichteten, die sie zur Feier des Tages angebrochen hatten. Da es schon spät war, schätzte Roel, dass der Black von gerade eben nicht mehr kommen würde und seufzte zufrieden. Er hatte sie mit seinen Stammbaumerzählungen fast in den Wahnsinn getrieben…
"Du hast dich gut geschlagen", fing Barty plötzlich an, als er wie Roel bemerkt zu haben schien, dass sie endlich frei sprechen konnten. Roel schloss die Tür des Küche mit einem Schwung ihres Zauberstabes, ehe sie sich wieder ihnen zuwandte und gelangweilt ihre Wange auf ihrer Hand aufstützte. Sie hatte eben auch schon einige Gläser geleert…
"Der Lord hätte dir leicht eine Falle stellen können, aber…", murmelte er und begann dann finster zu lächeln, "Du hast ihn nur mit deiner Schweigsamkeit davon überzeugt, dass du ihm loyal bist. Sehr gut."
"Was willst du damit sagen?", meldete sich Roel zu Wort und erntete dafür nur ein weiteres Lachen von Crouch, wobei sie nur ihre Brauen zum Kommentar hob.
"Dir ist klar, dass wir ihn betrügen oder?", Bartys Lächeln verschwand langsam und er sah Roel kühl an. "Dir ist klar, dass wir Kennys Leben retten und damit einen Verrat begehen?"
Roel schnaubte spöttisch auf und lehnte sich zurück, ehe sie den letzten Tropfen ihres Weines hinunter kippte. Das wollte sie eigentlich gar nicht hören, das war nichts neues.
"Ich weiß. War das nicht genau, dass was du schon die ganze Zeit wolltest?"
Kurz herrschte Schweigen, dann seufzte Barty. "Nein, nicht ganz. Aber jetzt, da es so gekommen ist, bin ich nicht traurig darüber." Er sah zu Kenny und hob ein wenig seine Brauen, ehe er ebenfalls wieder grinste. "Du kannst froh sein, dass du an uns geraten bist, Kleiner. Stell dir nur vor, Bellatrix hätte dich bei Caleb gefunden."
Mit diesem Kommentar stand Crouch auf, ließ sein leeres Glas stehen und hielt sich einen Moment an seiner Stuhllehne fest, ehe er leise lachend den Kopf schüttelte. "Ich gehe jetzt. Viel Spaß euch beiden noch. Feiert noch schön euren Erfolg", in seiner Stimme war Häme zu hören, die Roel nicht übergehen konnte. Sie hatte schon die ganze Zeit bemerkt, wie er sie dafür kritisiert hatte, dass sie sich so heraus hielt und er allein sich um Kenny gekümmert hatte. Doch sie sagte nichts und schwieg bis er den Raum verlassen hatte und sie seine Schritte nicht mehr hören konnte.
"Es tut mir Leid, Sam", meinte sie dann und wollte ebenfalls aufstehen. Sie wollte nicht mit ihm allein hier bleiben. Eine weitere Zeitverschwendung.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Klappe 5 - pre MalfoyManor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» World Wrestling Federation l Rewrite History in 1998

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Geistermeister (finished-
Gehe zu: