StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 2:41 pm

Jack konnte ihr ansehen, dass sie sich nicht wirklich beruhigt hatte. Aber wenigstens schien sie sich darüber klar zu werden, dass ihr wirklich nichts passieren konnte. Und dass soetwas einmal raus musste, konnte er sich vorstellen. Schließlich hörte es sich schrecklich an. Wenn Jack gewusst hätte, was sie mitgemacht hatte, dann wäre er damals nicht wütend gewesen, als sie nicht mehr mit ihm gesprochen hatte. Er hätte ihr Zeit gegeben und wäre netter zu ihr gewesen.
Als sie ihn darum bat, mit ihr zu Hause noch einmal darüber zu reden fing aus undefinierbarem Grund sein Herz wieder an schneller gegen seinen Brustkorb zu pochen. Er sagte etwas zu schnell: "Klar. Natürlich." Dann fing er sich wieder und fügte hinzu: "Ist vielleicht auch besser, wenn uns nicht die halbe Welt dabei zuhören kann, wie wir von deiner Familie und Todessern reden."

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 2:47 pm

Sie waren schweigsam im Bus zurück gefahren, hatten sich auch kaum in die Augen gesehen, nur ab und an hatte Roel Jack angeblickt, geschmunzelt und dann wieder auf den schmutzigen Boden gesehen.
Erst als sie bei ihr daheim waren, sie feststellten, dass Jaque nicht da war und Roel einige Biere aus dem Kühlschrank geklaut und sich selbst und Jack rauf auf die Dachterrasse verfrachtet hatte, wagte sie es wieder ihren Mund zu öffnen. Sie sagte erst nichts, seufzte nur und setzte sich schwerfällig auf das alte zerfledderte Sofa, das dort oben stand und überblickte die glitzernden Lichter der Stadt, die so groß schien, obwohl sie nicht einmal höhere Türme als ihr eigenes Haus besaß. Wie ein unendliches Meer aus kleinen schiefen Häusern, die einander gerückt waren, weil ein kalter Wind durch die Gassen zu blasen schien.
"Wenn du…", fing Roel an und öffnete ihr Bier leise ploppend, ehe sie sich um das von Jack kümmerte, "nichts mehr mit mir zu tun haben willst, würde ich das verstehen."
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 3:13 pm

Während Jack sein Bier mit dem Feuerzeug öffnete und sich eine Zigarette ansteckte hörte er Roel nur mit halbem Ohr zu. Es dauerte einen Moment, bis er begriff, was sie da gerade von sich gegeben hatte. Vollkommen überrumpelt sah er sie an. "Was?",war seine geistreiche Antwort. "Warum? Weil deine Familie gegen Du-weiß-schon-wer gekämpft hat und deine Mum damit nicht klar gekommen ist und Scheiße zu dir war? Oder weil du ziemlich viel Scheiße mitgemacht hast?" Er schüttelte den Kopf und zog an seiner Zigarette die schon ziemlich herunter gebrannt war, nachdem er sie schlichtweg vergessen hatte, bei dem Mist den Roel von sich gab. "Nein ehrlich, was denkst du eigentlich von mir? Bin ich so ein Arsch?"
Er nippte nahm einen kräftigen Schluck von seinem Bier und sah Roel immer noch etwas verstört an. "Verdammt nochmal, selbst wenn mir sowas nicht egal wäre, du weißt doch dass ich dich viel zu gern hab', als dass ich jetzt einfach verschwinden könnte. Ich meine, ich bin wegen dir nach Dublin geflogen." Er verzog das Gesicht. Verdammt! Es war zwar klar gewesen, warum er hier war, aber bisher hatte er es noch nicht gesagt. Kurz sah er sie noch trotzig an, bevor er sich lieber seinen ausgelatschten Springern widmete.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 3:18 pm

Roels Kopf senkte sich ein wenig mehr, als Jack redete, auch wenn er eigentlich genau das sagte, was sie hätte aufbauen sollen. Aber das tat es nicht. Sie fühlte sich schlecht. Er schien immer noch nicht zu verstehen, worum es hier ging und dass sie mit gefährlichen Leuten zu tun hatte, aber sie schwieg lieber als ihn zu belehren, da es ihr sinnlos vorkam. Sie hätte dann noch mehr erzählen müssen, von Yaxley und wie viel Angst sie vor ihm hatte, obwohl das wirklich so unbegründet zu sein schien. Er hatte ihr nichts getan und nur wegen einem unguten Gefühl und dadurch, dass er ihr nicht sympathisch war und sie seine blöde Tochter eh nicht leiden konnte, konnte sie ihm nicht unterstellen, dass er immer noch Muggel aus Spaß umbrachte. Das tat er sicher nicht… bestimmt nicht…
Erst jetzt blickte sie auf und sah Jack einen Moment mit geöffnetem Mund überrascht an. Was hatte er da gesagt? "Du bist wegen mir hergeflogen? Aber-", sie brach ab und sah ihn fassungslos an. "Warum? Ich dachte du magst mich nicht, so gemein wie ich zu dir war. Ich versteh das nicht- Das ist doch viel zu teuer und außerdem- Sind wir…", sie schluckte, "Sind wir so gut befreundet, dass du extra wegen mir…?"
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 3:31 pm

"Ja warum soll ich wohl sonst hierher gekommen sein?" Er sah sie immer noch nicht an. Stattdessen biss er auf seiner Lippe herum. Was sollte er ihr auch sagen? Dass er seitdem sie nicht mehr mit ihm redete, kaum über etwas anderes nachdachte? Dass er auch davor kaum an etwas gedacht hatte, als daran, wie ihre verdammten Haare sich wohl anfühlten? Oder daran, wie sie übermütig gelacht hatte, als Sammy wieder aufgewacht war? Wie glücklich sie ausgesehen hatte...
Nein, das waren Dinge, die er ihr nicht sagen konnte. Stattdessen wurde sein Gesichtsausdruck leicht gequält, als er sich endlich wieder dazu entschloss, sie anzusehen. "Ich denke schon, dass wir so gut befreundet sind, oder?"
Irgendwie hatte er Angst vor ihrer Antwort. Trotzdem sagte er noch etwas anderes, dass seine Aufregung nicht im geringsten abschwächte. "Ich hab dich wirklich verdammt gern,weißt du?"

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 3:36 pm

Roel sah ihn immer noch mit geöffnetem Mund an, bemerkte seine Nervosität und spürte ebenfalls wie ihr Herz anfing zu flattern und schnell gegen ihre Brust zu pochen. Was stimmte denn nicht mit ihr? Sie zog ihre Schultern ein wenig nach oben, spürte wie Gänsehaut sich auf ihrem Körper ausbreitete und sie feststellen musste, dass es sich nicht wie Angst oder Scham anfühlte, sondern gut und überhaupt nicht einzuordnen war. Mochte sie Jack? Also nicht nur so, wie jetzt, sondern…
Sie brachte den Gedanken gar nicht zu ende, sie sah ihren Freund einen Moment lang nur an, dann konnte sie nicht anders als schüchtern zu lächeln. Sie strich sich kurz verwirrt durch ihre Haare, sodass ihr Pony in alle Richtungen abstand, ehe sie dann anfing mit einer Strähne auf ihrer rechten Seite zu spielen.
"Ich hab dich auch sehr gern", entgegnete sie schließlich, wobei sich ihre Worte eher anhörte als ob sie aus ihr heraus platzen würden. Sie war so verdammt nervös. "Du bist mein bester Freund, Jack… auch wenn ich dir das in der Vergangenheit nicht hab spüren lassen. Ich hab dich wirklich sehr gern. Du bist etwas besonderes für mich", gab sie zu und sah dann wieder zu ihm, wandte ihren Kopf leicht und hörte auf an ihren Haaren zu zupfen, ließ ihre Hand sinken und schluckte aufgeregt. "Ich bin sehr froh, dass du da bist."
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 4:18 pm

Während Roel redete, bemerkte Jack, dass sein Gesicht heiß wurde. Aber irgendwie war es ihm egal. Ihm war eigentlich alles egal. Nur die Tatsache, dass Roel sagte, dass sie ihn auch gern hatte, dass sie froh war, dass er da war, hallte immer wieder in seinem Kopf nach. Es fühlte sich an, als hätte jemand ein Feuerwerk in seinen Gedanken gezündet.
Natürlich war er immer noch nervös. Viel zu nervös. Er sah Roels Gesicht, ihren verwuschelten Pony und im Hintergrund die Dächer der Stadt. Und während sein Herzschlag immer lauter in seinen Ohren pochte, verschwand die Nervosität auf einmal. Stattdessen war da ein anderes Gefühl, dass ihn ein wenig an einen Abend bei Jimmy erinnerte, als er mit ihm zusammen Pepp gesnieft hatte. Nur dass es besser war. Wie ein Fußtritt in den Magen, nur dass sich anstatt Schmerz ein riesiges Kribbeln darin breitmachte.
Das Herz schlug ihm bis zum Hals, als er sich ihr langsam näherte,ihr noch einmal in die Augen sah, bevor er seine schloss, ihren warmen Atem auf seinen Lippen spürte und schließlich seine Lippen sanft auf die ihren legte.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 4:23 pm

Roel hatte aufgehört zu atmen. Sie sah einfach nur noch Jack an, wartete auf seine Reaktion, erwartete irgendetwas, dass ihr zeigte, dass er sie nicht gleich auslachen und aufstehen würde. Vielleicht, dass er nickte und sie anlächelte. Sie hatte immer gemocht, wenn er das tat. Er sah dabei so… sie wusste nicht, wie sie es beschreiben sollte. Sie war regelrecht süchtig nach seinem Lachen geworden. Immer wenn er es wieder getan hatte, als Sammy wieder da gewesen war. Wie glücklich er ausgesehen hatte…
Roel hatte gerade schon damit gerechnet, dass Jack ihr nicht mehr antworten würde, als er sich zu ihr wandte und in die Augen sah. Ihr Herz setzte aus, dann pochte es noch schneller weiter. Ehe sie sich versah, ehe sie damit hatte rechnen können, kam er näher und küsste sie.
Seine Lippen fühlten sich weich an, warm und schön. Irgendwie richtig. Sie wusste nicht, was sie tun sollte, immerhin war das hier erster Kuss, immerhin war er ausgerechnet auch noch mit Jack. Sie vergaß sich einfach und ließ sich gehen, legte ihre Hand auf Jacks und erwiderte den Kuss.
Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 4:42 pm

Seine Finger strichen über ihren Nacken. Sanft, dabei vorsichtig, als ob er seine Beute nicht beschädigen wollte, nachdem sie schon so bereitwillig in sein Territorium gekommen war. Roel bewegte sich nicht, wischte nur weiterhin über das Glas der Vitrine.
"Ich hab ein paar spannende Neuigkeiten gehört", sagte er langsam und lachte dann genauso leise, sodass sich abermals Gänsehaut auf Roels Armen ausbreitete. Diesmal aber die schlechte Variante. Sie hätte jetzt lieber die von Jack gehabt…
"Aha?", fragte sie mit trockenem Hals und schluckte dann, ehe sich ihre Finger schneller über den Verstaubten Schrank bewegten, das Tuch rascher den Schmutz wegwischte.
"Du hattest Besuch. Ein Freund?", er hielt kurz inne, "Dein Freund?"
Roel erstarrte einen Moment, ihre Hand hörte auf sich zu bewegen, ihr Atem stockte, ehe sie wieder fortfuhr und ihn versuchte zu ignorieren. Sie nickte nur kaum bemerkbar und spürte wie all die Farbe aus ihrem Gesicht wich. Warum hatte sie Angst? Sie musste keine Angst haben. Das war nur Yaxley. Der würde ihr nichts tun oder? Aber würde er Jack etwas-?
Plötzlich packten die Finger des älteren zu, Roel wimmerte vor Schreck auf, ihre Finger krallten sich in das nasse Tuch und sie wagte es nicht sich zu bewegen, geschweige denn zu atmen. Ihre Augen waren aufgerissen und starrten auf die Spiegelung des blonden Mannes.
"Er ist ein Schlammblut, nicht wahr?"
Roel antwortete nicht.
"Ein Schlammblut. Antworte mir, Roel", seine Stimme klang bedrohlich und kalt, sie spürte wie wütend er war und wie gewaltbereit, also nickte sie hastig und antwortete mit kratziger Stimme.
"Ja. Seine Eltern sind Muggel", brachte sie hervor und schnappte dann nach Luft.
"Das hört sich aber gar nicht gut an. Du weißt wie gefährlich diese Schlammblüter für die Zauberergemeinschaft sind oder?"
Roel nickte, sie wollte ihm nicht widersprechen und ihm sagen, dass er ein rassistisches Arschloch war. Sie konnte ihm nicht sagen, dass er seine beschissene Villa allein putzen konnte und Sel ihre Hausaufgaben selbst machen sollte. Sie konnte nicht.
"Na dann weißt du doch auch, dass ich es nicht gerne sehe, wenn meine Angestellten sich mit ihnen abgeben", zischte er in ihr Ohr und intensivierte den Druck seiner Hand in ihrem Nacken. "Hast du verstanden? Oder muss ich es noch deutlicher für dich ausdrücken?"
"Nein-", krächzte sie hervor und spürte wie ihre Hände anfingen zu zittern, während ihr Körper sich verkrampfte. "Ich hab verstanden."
"Und das heißt…?"
Roels Hals war so trocken, dass sie sich beherrschen musste nicht undeutliche Laute von sich zu geben, sondern wirklich Worte zu formen. Auch wenn diese in ihrer Kehle schmerzten.
"Ich halt mich von ihm fern."
Plötzlich ließ Yaxley sie los. Sie spürte seine Finger noch wo seine Haut und seine Nägel sich in ihr Fleisch gepresst hatten und fühlte wie Blut an diese Stellen zurückkehrte. Er tätschelte sie einen Moment an der Stelle, wobei sie zusammen zuckte und trat dann von ihr weg. Sie hörte noch wie seine Schritte über den alten Parkettboden hallten, ehe er in der Tür stehen blieb und noch einmal zurück sah. Sie sah die Reflexion seiner kalten Augen im Glas.
"Gutes Mädchen", sagte er noch wohlwollend, ehe er sich abwandte und die Tür zuknallte. Seine Worte hallten in Roels Ohren wieder und verließen sie auch in ihren Albträumen nicht.
Nach oben Nach unten
Jack Donahue
Gryffindor
Gryffindor
avatar

Anzahl der Beiträge : 1439
Anmeldedatum : 11.09.13
Alter : 24
Ort : Wo auch immer ihr wieder scheiße zu mir seid -.-

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 5:28 pm

Es war wohl einer der letzten warmen Tage im Jahr und Jack und ein paar andere hatten die Chance genutzt und saßen draußen auf den Ländereien unter einer alten Eiche. Fred und George alberten mit Lee herum, aber Jack hing seinen eigenen Gedanken nach, so wie meistens in letzter Zeit. Er fragte sich, was er falsch gemacht hatte.
Nachdem Roel und er sich geküsst hatten, mussten er und Jimmy leider schnell wieder nach London zurück. Die Flüge waren gebucht und als Jimmy daheim angerufen hatte, ob sie ihren Ausflug nicht doch verlängern könnten, hatte Mary ihm eine Standpauke darüber gehalten, dass sie langsam keine Lust mehr hatte, für sie beide den Laden zu führen, der eigentlich dazu gedient hatte, Jimmy eine Zukunft zu ermöglichen. Also waren sie abgereist. Trotzdem war Jack sich sicher gewesen, dass Roel und er, sobald er wieder nach Hogwarts kam, zusammen sein würden.
Aber das wochenlange entgegenfiebern, hatte nichts gebracht. Als sie ihm nicht auf seine Briefe geantwortet hatte, hatte er sich noch Ausreden überlegt, warum sie nicht schrieb, aber als sie ihm nun auch hier nur noch aus dem Weg ging... er fragte sich, was er falsch gemacht hatte. Wieder einmal...
Jack zerrupfte ein Gänseblümchen, dass er ausgerupft hatte und sah nur kurz auf, als Fred lautstark anfing zu lachen, als er hinter ihm jemanden vorbei laufen sah, und ihm klar wurde, wen er fragen musste. Natürlich. Er hatte Sammy komplett vergessen. Vielleicht hatte er eine Ahnung, was mit Roel los war. Immerhin waren sie im selben Haus und soweit Jack wusste, waren sie zumindest ein bisschen befreundet.
Er stand auf und lief seinem Bruder hinterher. "Hey Sammy, warte mal!" Der drehte sich um und sah ihn leicht genervt an, wie immer, wenn Jack mit ihm sprach. Trotzdem blieb er stehen. "Was gibt's?",fragte er mit einer Stimme, die genau zeigte, wie wenig Lust er auf dieses Gespräch hatte.
"Hast du Roel in letzter Zeit gesehen?"
Auf einmal fiel das genervte Getue von Sam ab und er wich Jacks Blick aus. "Ja, warum?" Jack kümmerte sich nicht um das komische Verhalten seines Bruders. "Hat sie irgendetwas über mich gesagt? Ist sie sauer oder so?" Er hoffte, dass er jetzt endlich eine Antwort auf die Fragen bekommen würde, die ihn seit Wochen wach hielten.
Sam sah ihn immer noch nicht direkt an. "Nein, über dich hat sie nichts gesagt. Aber sie ist im Moment auch beschäftigt." "Beschäftigt?" Sam sah aus, als wäre ihm diese ganze Situation langsam mehr als unangenehm. "Naja, sie ist viel mit einem Hufflepuff unterwegs. Diggory. Er ist Sucher, falls dir das was sagt."
Jack sah Sam fragend an. Warum laberte der ihn jetzt mit einem Hufflepuff zu? Er hatte schließlich nicht gefragt, wer ihre neuen Freunde waren. "Und?",fragte er also nur.
Sam seufzte und endlich sah er ihn an. "Verdammt Jacky, sie ist mit ihm zusammen, okay?"
Jack schüttelte ungläubig den Kopf. Das konnte nicht sein. Sie hatte doch- "Weißt du, wo sie gerade ist?"
Sam verdrehte die Augen. "Das hat doch keinen Sinn. Sie ist jetzt eben mit ihm zusammen. Nur weil ihr euch geküsst habt, heißt das doch nicht, dass ihr gleich heiraten müsste. Ich meine-" Aber Jack hörte ihm gar nicht zu, sondern packte ihn an den Schultern. "Wo ist Roel?"

Er war wie ein Irrer durch das Schloss gerannt. Schließlich konnte das nicht sein. Und wenn er sie wieder verpassen würde, dann konnte sie ihm das nicht bestätigen. Sie konnte doch nicht einfach mit einem dummen Hufflepuff-
Keuchend riss er die Tür zur Bibliothek auf und ignorierte das entrüstete Schnauben von Madame Pince. Stattdessen suchten seine Augen die einzelnen Tische ab, bis er gefunden hatte, was er suchte. Schnell ging er auf Roel zu. "Diggory? Ehrlich?",fragte er und man hörte ein kleines bisschen Verzweiflung durch seine Wut.

_________________



Maybe I'm too busy being yours to fall for somebody new
Crawling back to you

Nach oben Nach unten
Roel Salem
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 11.09.13

BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   So Jul 05, 2015 6:19 pm

Roel hatte ihr Gesicht eigentlich tief in eines der Schulbücher vergraben. Es ging um irgendwelche Festivitäten, die früher einmal statt gefunden hatten. Irgendetwas mit Drachen. Aber sie las die Zeilen recht unaufmerksam. Sie interessierten sie nicht und genauso wenig interessierte sie das Armkettchen, dass Cedric ihr geschenkt hatte. Sie sah gedankenverloren von den Zeilen ab zur Seite, betrachtete ihr rechtes Handgelenk und seufzte dann.
Klar… sie mochte ihn. Er war nett. Aber das wichtigste war eben, dass er ein Reinblut war. Er war in Ordnung. Er angebracht. Und irgendwo hatte Yaxley vielleicht auch Recht oder? Sie befand sich nicht gerade in einer Position, in der es gut rüber kam, wenn sie mit Muggelgeborenen Umgang hatte. Zumindest nachdem, zu wem ihr Dad früher einmal gehört hatte und was er vielleicht einmal hatte tun müssen…
Roel schluckte und wollte gerade wieder weiterlesen, sich wieder in die Geschichten über Lager, Kriege und sonstigen Blödsinn vertiefen, als sie plötzlich Schritte hörte und Jack über den Rand ihres Buches hinweg entdeckte, der auf sie zugerahnt kam.
Im ersten Moment sah sie ihn nur erschrocken an, dann blinzelte sie verwirrt und strich sich eine Strähne aus ihrem Gesicht, ehe sie beschämt zur Seite sah und dann ihr Buch zu klappte.
Am liebsten hätte sie jetzt nichts gesagt, aber das konnte sie Jack nicht antun oder? Er hatte jedes Recht auf sie wütend zu sein und eigentlich hatte sie das ja auch gewollt, aber… woher kam dann das Flattern in ihrer Brust und das Kribbeln in ihrem Bauch, wenn sie ihn ansah?
"Ja, ich…", fing sie an und stand dann auf, begann ihre Sachen hastig zusammen zu packen, ehe sie dann ihren Rucksack schulterte und ein wenig unsicher vor Jack stand, an ihrem Kettchen herumspielte und es nicht wagte ihm in die Augen zu sehen.
"Jack ich glaube, das zwischen uns würde eh nichts werden", krächzte sie dann und ging dann ihm vorbei. "Tut mir Leid."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr   

Nach oben Nach unten
 
Rewrite Klappe 3 - 5. Schuljahr
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Expecto Patronum | Harry Potter | 6. Schuljahr
» Expecto Patronum | Harry Potter | 6. Schuljahr
» World Wrestling Federation l Rewrite History in 1998

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geistermeisters Revenge. :: Rewrite FUCK YAASSS :: Rewrite Geistermeister (finished-
Gehe zu: